Elektroingenieur (w/m) in Forchheim

von Stadtwerke Forchheim GmbH

Stellenbeschreibung

Ihr Aufgaben sind u.a.:


- Unterstützung der Abteilungsleitung Netzbetrieb bei Projekten im Bereich Telekommunikation, Photovoltaik und Smart Metering


- Unterstützung der Abteilungsleitung Netzbetrieb im operativen Tagesgeschäft (vor allem 20 kV Schaltberechtigung, Netzplanung, Netzverträglichkeitsprüfung etc.)


- nach Einarbeitung selbständige Planung, Leitung und Steuerung von technischen Sonderprojekten inkl. Ausschreibungen


- nach Einarbeitung auch Teilnahme an der 20 kV Rufbereitschaft angedacht

Voraussetzungen

Ihr Profil:


- erfolgreich abgeschlossenes FH- oder Universitätsstudium der Elektrotechnik (Bachelor oder Master) oder bei entsprechender Erfahrung vergleichbare Qualifikation, gerne auch Berufsanfänger/in


- sehr gute Kenntnisse in der 0,4 kV bis 20 kV Schaltanlagentechnik


- idealerweise Kenntnisse zu den Themen Energieversorgung, Kabeltechnik sowie Erdungs- und Blitzschutztechnik


- Teamfähigkeit, Eigeninitiative und analytisches Denkvermögen


Fühlen Sie sich angesprochen und haben Sie Interesse an diesen Tätigkeiten, dann

BEWERBEN SIE SICH JETZT!

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf mittelfrankenJOBS.de.

Zusätzliche Informationen zum Job

Anzeigenart
Stellenangebot
Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragsart
Befristete Anstellung
Berufliche Praxis
ohne Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung
Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie
Technische Berufe, Ingenieurwesen / Sonstiges
Arbeitsort
Haidfeldstr. 8 , 91301 Forchheim

Unternehmensprofil Zusätzliche Informationen zum Arbeitgeber

Offene Stellen
3 Jobs bei Stadtwerke Forchheim GmbH
Mitarbeiter
120
Webseite
Benefits
Preisträger in der Kategorie ENERGIEKONZEPTE – EFG ERDGAS Forchheim

PREIS DER DEUTSCHEN GASWIRTSCHAFT FÜR INNOVATION UND KLIMASCHUTZ 2014 Preisträger in der Kategorie ENERGIEKONZEPTE – EFG ERDGAS Forchheim

Umsetzung des Energienutzungsplans der Stadt Forchheim in die Praxis – Wärmelösung für ein Neubaugebiet

Gemeinsam mit der Hochschule Amberg-Weiden hat das Unternehmen in der Stadt Forchheim ein Nahversorgungskonzept entwickelt, das eine ortsnahe Energieerzeugung und -nutzung und damit verbundene Synergien wie die Abwärmenutzung ermöglicht. In der heimischen Landwirtschaft gewonnenes Bioerdgas wird lokal für die kombinierte Wärme- und Stromversorgung eingesetzt. Mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW), das mit einer Leistung von 50 kWel sowie 81 kWth Laufzeiten von nahezu 7000 Stunden pro Jahr erreicht, und zwei Gasbrennwertkesseln mit je 370 kW werden 48 Reihenhäuser und fünf Mehrfamilienhäuser mit Wärme versorgt. Der mit dem BHKW erzeugte Ökostrom (340 MWh pro Jahr) wird größtenteils im Quartier genutzt und die Abwärme in das Heizungssystem eingespeist. So lassen sich jährlich rund 400 t CO2 einsparen.

Die Jury zeichnet mit diesem Projekt ein Vorhaben aus, das lokale Wertschöpfung erfolgreich mit klimaverträglichem Wohnen verbindet und für die Stadt Forchheim Vorbildfunktion einnimmt.

mehr anzeigen

Arbeitsort auf der Karte