Finden Sie 14 aktuelle Stellenangebote
14 Jobs

Neuer Job als Betriebswirt/-in gesucht? 14 Stellenangebote online

Top-Job Neu Betriebswirt / Bachelor (m/w)

90489 Nürnberg, DE, BERG Personalmanagement GmbH

Top-Job Neu Firmenkundenberater/in mit Leitungsfunktion

Marktplatz 8, 91322 Gräfenberg, DE, Eschenauer Hauptstraße 20, 90542 Eckental, DE, DE, Vereinigte Raiffeisenbanken Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldsberg eG

Top-Job Neu Gewerbe-/Firmenkundenberater/in (m/w)

Marktplatz 8, 91322 Gräfenberg, DE, Eschenauer Hauptstraße 20, 90542 Eckental, DE, DE, Vereinigte Raiffeisenbanken Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldsberg eG

Top-Job Neu Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w)

Moritz-Fischer-18, 97525 Schwebheim, DE, Bauunternehmung Glöckle Holding GmbH

Top-Job Neu Ausbildung zum/r Bäcker/in

Am Weichselgarten 12, 91058 Erlangen, DE, Der Beck GmbH

Top-Job Neu Einkäufer (m/w) Sortimentsbereich Damenschuhe

Bahnhofstraße 10, 96224 Burgkunstadt, DE, BAUR Versand (GmbH & Co KG)

Top-Job Neu Ausbildung zum/zur Assistent/in für Ernährung und Versorgung

Schweinfurt, Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste

Betriebswirt Ausbildung: welche Möglichkeiten gibt es?

Was macht also ein BWLer? Je nach der Spezialisierung muss man die unterschiedlichen Aufgaben erledigen, aber das Hauptziel eines jeden Betriebswirts ist es, die Daten über die Aktivitäten des Unternehmens zu sammeln, die Analyse und die Planung für das Unternehmen durchführen und die Prognose der weiteren Schritte des Unternehmens zu erstellen. Es gibt hier natürlich verschiedene Branchen: ein technischer Betriebswirt, ein Betriebswirt IHK, ein Marketing-Betriebswirt und so weiter. Als technischer Betriebswirt hat man sowohl ein technisches Wissen, als auch die Qualifikation im betriebswirtschaftlichen Bereich. Solche Spezialisten sind stets über die modernen technologischen Entwicklungen informiert, wissen aber auch als Wirtschaftler, was sich lohnt und was nicht. Der Betriebswirt IHK ist ein Wirtschaftler, der vor der Industrie- und Handelskammer geprüft worden ist. Viele Absolventen des Betriebswirtschaftlehre-Studiums wählen die Weiterbildung zum Betriebswirt IHK. Als solcher verdient man durchschnittlich 3.300 € brutto pro Monat. Wer sich über die Werbung der Produkte, die kreative Gestaltung des Produktdesigns, die Vertriebsmöglichkeiten und die Marktbesonderheiten (wie die Markteintrittsbarrieren, den Konkurrenzkampf und so weiter) interessiert, sollte Marketing als Vertiefungsgebiet in seiner BWL-Ausbildung wählen. Glauben Sie denjenigen nicht, die sagen, dass in BWL es kein Platz für Kreativität gibt! Betriebswirt Ausbildung lohnt sich!

Jobs als BWL-er: wohin mit der Ausbildung

Heutzutage wählen immer mehr Studenten eine BWL-Ausbildung, da sie sehr praktisch ist. Man hat, wie oben beschrieben, viele Möglichkeiten zur Selbstrealisierung und verdient auch durchschnittlich ziemlich viel Geld. Als BWLer in Deutschland hat man viele Möglichkeiten in den attraktiven Städten in Mittelfranken, wo man diesen Job ausüben könnte. Zu solchen Städten gehören, unter anderem, Erlangen, Nürnberg, Fürth, Ansbach, Roth und Schwabach.

Warum Mittelfranken?

Wollen Sie in der Mitte der Geschehnisse sein, aber am Abend doch zur Ruhe kommen zu können? Dafür eignen sich die Städte der Region Mittelfranken hervorragend. Als Betriebswirt gibt es aktuell alleine in Erlangen mehrere Angebote. Aber auch in der ganzen Region gibt es über 10 Angebote. "Stellenangebot Betriebswirt" ist eine der meist gesuchten Anfragen auf den Jobbörsen. Und wie wir es aus der Wirtschaft wissen: wo es den Angebot gibt, gibt es auch die Nachfrage. Da die Nachfrage nach den kompetenten Betriebswirten steigt, gibt es auch immer mehr Frauen in diesem Beruf, und zwar sowohl deutschlandweit, als auch in Mittelfranken! Frauen leisten eine gute und qualitative Arbeit. Vor allem gibt es viele weibliche Mitarbeiterinnen in den mittelfränkischen Marketingstellen.

Persönlichkeit des Betriebswirts

Außer einem abgeschlossenen Studium im Bereich der Betriebswirtschaft, braucht man als Betriebswirt auch manche besonderen Charakterqualitäten, die man allerdings einlernen kann. Normalerweise, verlangt ein Jobprofil sehr gute Microsoft-Office-Kenntnisse, vor allem mit Excel-Funktionen sollte man vertraut sein. Außerdem, sind gute Sprachkenntnisse in Wort und Schrift nötig: Deutsch und Englisch sind es in der ersten Linie. Aber je mehr Sprachen man kann, desto besser, natürlich. Ein weiterer Vorteil ist es, wenn man mit den Datenbanken umgehen kann, was aber oft auch firmenintern beigebracht wird. Als Charaktereigenschaften sind Organisationsfähigkeit und Eigeninitiative äußerst wichtig. Außerdem, gute Mathematikkenntnisse und die ausgeprägten analytischen Fähigkeiten sind von Vorteil! Man muss sehr sorgfältig und selbstständig die anvertrauten Aufgaben lösen können. Als Betriebswirt, sollte man auch ein ergebnisorientierter Mensch sein, schließlich geht es um die Gewinne der Firma und Zeit ist Geld. Man muss auch im Team arbeiten können, einen gemeinsamen Brainstorming durchführen können und sehr selbstsicher aber diplomatisch sowohl mit den Mitarbeitern, als auch mit den Kunden umgehen können. Um alles nochmal zusammenzufassen, ist der Beruf BWLer heutzutage in Mittelfranken sehr gesucht und geschätzt, und außerdem interessant, dynamisch und gut bezahlt!

Ähnliche Berufe zu: Betriebswirt