Finden Sie 32 aktuelle Stellenangebote
32 Jobs

32 Jobs für "Elektriker/-in"

Top-Job Neu Elektriker (in)

Bamberg, Albert & Hummel GmbH

Top-Job Neu Betriebselektriker (m/w)

Michelau, Metob Beschichtungen GmbH

Top-Job Neu Ausbildungsstelle Betriebselektriker/-in (m/w)

Konradsreuth, ALUKON KG

Top-Job Neu Betriebselektriker/ -Meister (m/w)

Untermerzbach, RÖSLER Oberflächentechnik GmbH

In unseren Bereichen Gleitschlifftechnik und Strahltechnik sind wir internationaler Marktführer und expandieren mit hohen Zuwachsraten. Um diesen Trend auch in Zukunft erfolgreich weiterverfolgen zu können,…

Top-Job Neu Mechatroniker / Elektriker (m/w)

Roth, Kühne + Vogel Sondermaschinen GmbH

Top-Job Neu Elektriker / Elektromonteure (m/w)

Eltmann, WIR GmbH

Top-Job Neu Elektroniker , Elektriker (m/w) für Energie- und Gebäudetechnik

Sachsen bei Ansbach, Elektro Hess GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Elektroniker, Elektriker (m/w) für Energie- und Gebäudetechnik

Nürnberg, e:tech Elektroservice Nürnberg GmbH

Top-Job Neu Betriebselektriker - Wartung & Instandhaltung (m/w)

Neumarkt in der Oberpfalz, add-on Personal & Lösungen GmbH

Top-Job Neu ELEKTRIKER INSTANDHALTUNG PRODUKTIONSANLAGEN (M/W)

Coburg, Victoria Consulting GmbH

Top-Job Neu Industrieelektriker (m/w) Job-Nr. 50197

Erlangen, HEITEC AG

Elektriker Jobs in Mittelfranken

Sie haben Spaß an Physik und Dingen die Sie nicht sehen können? Dann sind Sie der Richtige für einen Job als Elektriker. Schauen Sie doch mal auf unserem online Jobportal vorbei. Dort finden Sie garantiert die passende Stelle als Elektroniker rund um Nürnberg, Fürth, Erlangen und Ansbach.

Wenn der Ausschlag auf dem Voltmeter auch das Einzige sein mag, dass Sie von ihrem wichtigsten Arbeitsutensil, dem Strom, sehen könnte der Job als Elektroniker, bzw. Elektroinstallateur kaum abwechslungsreicher sein. Von der Montage von Maschinen im weltweit führenden Mittelständler in Fürth, über die Einrichtung eines Smart Homes in Schwabach, bis zur Reparatur von Haushaltsgeräten des Internet of Things, Elektroinstallateure sind überall gefragt. Dabei reichen ihre Tätigkeiten von der Konzeption, über die Installation und Instandhaltung bis zur Reparatur von elektrischen Anlagen. Handwerkliche und geistige Fähigkeiten sind dabei genauso gefragt wie der gute Umgang mit Kunden. Um diesen immer wichtiger werdenden Beruf auszuüben, ist eine duale oder schulische Ausbildung zum Elektroniker erforderlich.

Bei den besten Dabei

Ob beim weltweit führenden Sondermaschinenbauer oder beim Elektriker für Haustechnik um die Ecke, die wirtschaftlichen Aussichten sind bei beiden mehr als positiv. Bereits das Einstiegsgehalt liegt bei 1500 bis 2000 Euro brutto. Wer später einmal einen Meistertitel erwirbt, kann bis zu 2500 Euro im Monat verdienen. Dazu kommt insbesondere in den kleineren Betrieben ein familiärer Umgang. Elektriker Jobs finden sich in Schwabach, Roth oder Ansbach genauso wie in Großstädten wie Nürnberg. Schauen Sie einfach einmal bei unserer Job Börse nach einem Stellenangebot Elektriker.

Die Ausbildung

Zu den Voraussetzungen für eine Ausbildung als Elektroinstallateur zählt mindestens ein guter Hauptschul- besser noch ein Realschulabschluss. Zur Messung oder Berechnung von Strömen und Widerständen sind gute Mathematik- und Physikkenntnisse unerlässlich, um die Funktionsweise von elektronischen Bauteilen, bzw. Schaltungen zu verstehen. Handwerkliches Geschick und informationstechnisches Grundwissen sind ebenfalls erforderlich. Die Ausbildung dauert drei Jahre und besteht aus einem schulischen und einem betrieblichen Teil. Hierbei gibt es die unterschiedlichsten Fachrichtungen. Vom Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (früher Elektroinstallateur), dem Elektroniker für Betriebstechnik, welchen man vor allem bei Maschinenbauern findet oder dem Elektroniker für Informations- und Systemtechnik, um nur einige Fachrichtungen zu nennen. Dabei ist zu erwähnen, dass die Berufsschulen in Mittelfranken in dieser Fachrichtung besonders gut aufgestellt sind.

Gefragter Job mit Perspektiven

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung stellt sich die Frage nach der weiteren Karriereplanung. Mit einer Weiterbildung zum Techniker etwa, bekommt man Kenntnisse vermittelt, die beispielsweise zur Führung einer Fertigungsabteilung benötigt werden. Mit dem Abitur oder der Fachhochschulreife besteht sogar die Möglichkeit Elektroingenieur zu werden. Durch beides steht also der Weg in Führungspositionen offen. Dabei ist auch zu erwähnen das der Frauenanteil in dem Beruf stetig wächst und bereits bei über 12 Prozent liegt. Sollten Sie also Interesse haben, eine dieser zunehmend mehr gefragten Fachkräfte zu werden, schauen Sie einfach mal auf unserer Website vorbei. Für Erlangen (www.mittelfrankenjobs.de/erlangen), (www.mittelfrankenjobs.de/fuerth) für Fürth und (www.mittelfrankenjobs.de/nuernberg) für Nürnberg. Dort lässt sich unter Stellenangebot Elektriker auch für andere Städte der Region eine Vielzahl an Stellenangeboten finden. So kann das Berufsbild des Elektroinstallateurs, bzw. des Elektrikers abschließend als abwechslungs- bzw. facettenreich und zukunftssicher beschrieben werden.

Ähnliche Berufe zu: Elektriker